My second week in Ubud is already over now & I still love the city. (even if the weather at the moment is quite unpredictable)

But that’s no problem 🙂 On rainy days I go to a good spa and treat myself with an amazing (and cheap) massage or mani / pedicure. (Or all together!) 

And then spend the evening in one of my favorite restaurants like the Bali Yoga in the Jl. Kajeng. 

They have very delicious food and a very comfortable athmosphere. 
But if the weather is better, I walk through the city or to the rice fields which are directly in Ubud and from my accommodation about a five-minutes-walk away. Taking a long walk there clears my head and mind and helpd me I forget negative thoughts or convert them into positive ones. And of course..I can enjoy the beautiful nature here.
I also did a trip to the Goa Gajah, or Elephant Cave.

The temple complex is about 4km east of Ubud and is worth a short visit. The temple is nice but not that special. The entrance is great, however the interior is small and dark. So don’t get your hopes up too much 🙂

The garden area is really nice and the 15000IDR entrance fee is worth it. 🙂
I actually wanted to make an excursion to the well-known Tegallalang Rice-terrace, but the weather wasn’t on my side the last days so I skipped it for now. But I will make sure to do it later when I get back from my next stop: Seminyak

Have a nice day 🙂
Xx, Janice

Salut 🙂

Meine zweite Woche in Ubud ist jetzt auch schon vorbei & mir gefällt es immer noch sehr (auch wenn das Wetter zur Zeit ziemlich wechselhaft ist und es zwischenzeitlich ziemlich grau ist)

An solchen Tagen geht’s für mich dann aber einfach in ein gutes Spa und ich gönne mir eine gute (und günstige) Massage oder Mani/Pedicure. (Oder alles zusammen 😁) und verbringe danach dann den Abend in meinem mittlerweile ‚Stamm‘-Restaurant: Bali-Yoga in der Jl. Kajeng. Sie haben dort einfach so leckeres Essen und das Lokal sieht dazu noch so gemütlich aus.

Wenn die Tage dann aber doch besser sind, geht es für mich mal durch die Stadt oder zu den Reisfeldern (Nicht Reisterassen!), welche direkt in Ubud liegen und von meiner Unterkunft ca. fünf Minuten zu Fuß entfernt sind. Dort einen gemütlichen Spaziergang zu machen reinigt meinen Kopf und Geist und ich kann unschöne Gedanken vergessen oder sie in positive umwandeln. Und dazu noch die wunderschöne Natur hier genießen.

Da ich momentan noch ein kleiner Schisser bin, wenn es um selbst Roller fahren geht (ich weiß, dass muss ich noch ändern :D!), ging es für mich noch nicht ganz so weit weg von Ubud und ich habe mir wenn dann ein Rollertaxi gegönnt.
So auch für meinen kurzen Ausflug zum Goa Gajah, oder auch Elephant Cave genannt.
Die Tempelanlage liegt etwa 4km östlich von Ubud und ist einen kurzen Besuch auch wert. (Zu hohe Erwartungen sollte man allerdings nicht an den Tempel haben, wenn man nicht wegen des Glaubens dort ist. Es ist lediglich eine dunkle und kleine Höhle, in der ein paar Räucherstäbchen angezündet wurden.)
Die Gartenanlage ist aber wirklich schön und die 15000IDR lohnen sich dafür schon. 🙂

Eigentlich wollte ich auch noch einen Ausflug zu den bekannten Tegallalang Reisterassen machen, aber da möchte momentan einfach nicht das Wetter mitspielen und ich muss das wohl leider etwas verschieben, denn morgen geht’s für mich wieder ans Meer. Nach Seminyak. 🙂

 

Habt noch einen schönen Tag 🙂
xx, Janice

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*