Hello again,

nachdem wir die 12 Apostel gesehen hatten machten wir uns weiter auf den Weg Richtung Apollo Bay. Apollo Bay liegt direkt an der Küste und im Otway National Park. Am Infopoint entschieden wir uns dann für einen Rainforest-Walk zu den Triplet Falls. Alleine der Weg dort hin war es schon wert. Die Straße führte direkt durch den Regenwald und schlängelte sich so sehr das jede Schlange eifersüchtig werden würde. So brauchten wir für 10km in etwa eine Stunde… 😀

Als wir endlich ankamen waren wir, mit einem Paar, die einzigen die dort waren. Wir entschlossen uns zusammen den Weg zu laufen und es war die beste Entscheidung die wir auf dem ganzen Roadtrip gemacht hatten. Denn die zwei entdeckten einen Pfad neben dem eigentlichen Wanderweg und wir konnten direkt über rießige Felsen zu den Wasserfällen klettern. Es hat so unglaublich Spaß gemacht. 🙂

Nachdem wir es endlich geschafft hatten uns von dem beruhigenden und entspannten Wasserfällen zu trennen, ging es weiter auf die Suche nach einem nicht ganz so teuren Campingplatz. Und wir landeten nach einer Google-Suche in Skenes Creek. Der Platz war genau so ein Campingplatz wie er nach meiner Vorstellung her aussehen soll. Man konnte wenn man im Auto lag das Meer rauschen hören und musste 20 Schritte laufen um am Strand zu stehen. Es war unglaublich. Wie überall an der Great Ocean Road wurde man auch hier nachts von der Milchstraße am Himmel hypnotisiert. Also plant einen Übernachtungsstopp in Skenes Creek ein!

Am nächsten Morgen ging es für uns ziemlich früh aus dem Bett, denn wir wollten am Strand den Sonnenaufgang anschauen… und es war ein ziemlich schönes Gefühl, zu beobachten wie die Landschaft sich von Grautönen in bunte Farben färbt.

Weiter geht’s. Der nächste Stopp war Kennett River. Dort machten wir uns auf die Suche nach weiteren Koalas… aber wir waren wahrscheinlich viel zu früh dort, denn wir entdeckten nur einen einzigen. Aber in Kennett River gibt es noch neben den Koalas, bunte, freche Papageien. Die einem gerne auch mal auf den Kopf oder Schulter fliegen… siehe weiter unten. 😀 Diese kleinen Frechdächse haben mir den ganzen Tag versüßt.

Da es unser letzter Tag war mussten wir uns langsam aber sicher wieder weiter Richtung Melbourne begeben und machten nur noch kurze Zwischenstopps beim Lighthouse in Aireys Inlet und im Surferstädtchen Torquay. In Torquay selbst haben aber die meisten kleinen Geschäfte und Shops Dienstag zu.. deshalb hatten wir hier leider nicht so viel zum anschauen und machten uns rechtzeitig auf den Weg nach Melbourne.

Nach dem vielen Geschwafel kommen jetzt die Bilder dazu. Viel Spaß :p !

xx, Janice

 

 

 

Auch interessant

1 Kommentar

Antworten

Haaallo liebe Janice,

super schöne Bilder Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß & tolle Erlebnisse auf deiner Reise Komm gesund wieder zurück!

Drück dich,
Jenny

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*