Hello my loves,

Last week I finally got my backpack strapped on my back again and made me together with my mum on the way back to Asia. To Vietnam.
Our first stop: Ho Chi Minh City or also known as Saigon.
But I need to say we only spent one day here because the city was too dirty, loud and crowded for us. With a privat-tour we escaped directly to the Mekong Delta on our second day.

At six o’clock in the morning the alarm clock rang and our guide picked us up with a car. 2 1/2 hours later we finally arrived at our destination Cai Be in the Mekong Delta.
In Cai Be begins the world famous swimming market. With our own small boat we started directly at the river and drove along corrugated roof houses and crossed a lot of house boats.

We made the first stop at a small family house, where we learned how to make different traditional candy. Among other things,the really incredibly delicious Cocos Candy. After the guest family had pampered us with other sweet specialties and the traditional Yasmin tea we went back to our boat and headed out to the second station.

On the small island Tan Phong we changed from our motorboat to a really small rowing boat and were paddled by a local through beautiful small canals. It was so amazing!!
Back on our motorboat we went to our last stop. A small family restaurant on the island of An Binh in which we had a traditionally lunch. We got a native Vietnamese elephant ear fish, some shrimps and of course spring rolls and rice.
At about 2pm we went back to Ho Chi Minh City.

Now have fun with the photos and a lovely sunday evening.

xx, Janice

 

 

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mir letzte Woche endlich wieder meinen Backpack auf den Rücken geschnallt und mich zusammen mit meiner Mama auf den Weg zurück nach Asien gemacht. Nach Vietnam.
Unser erster Stopp: Ho Chi Minh City oder auch als Saigon bekannt. Hier verbrachten wir im Ganzen aber nur einen Tag, da die Stadt für uns zu dreckig und überfüllt war. Also hieß es für uns so schnell wie möglich raus aus der Stadt.

Mit einer Privattour entflohen wir an unserem zweiten Tag dann direkt ins Mekong Delta.
Um 6Uhr morgens klingelte der Wecker und unser Guide holte uns mit einem Auto ab. 2 1/2 Stunden später kamen wir dann endlich an unserem Zieldörfchen Cai Be und Hafen im Mekong Delta an.
In Cai Be beginnt der weltweit bekannte schwimmende Markt. Mit einem eigenen kleinen Boot ging es dann direkt auf den Fluss und wir fuhren an Wellblechhäusern und kleinen Marktstädten am Ufer, wie eben auch an den schwimmenden Booten voll mit Lebensmittel vorbei.
Den ersten Halt machten wir an einem kleinen Familienhof am Ufer, in welchem wir gezeigt bekommen haben wie man verschiedene traditionelle Süßwaren herstellt. Unter anderem das wirklich unglaublich leckere Cocos Candy.
Nachdem die Gastfamilie uns noch mit anderen süßen Spezialitäten und dem traditionellen Yasmin-Tee verwöhnt hatte ging es wieder zurück auf unser Boot und zur zweiten Station.
Auf der kleinen Insel Tan Phong im Fluss wechselten wir von unserem Motorboot auf ein wirklich kleines Ruderboot und wurden von einem Einheimischen mitten durch die Natur durch kleine Kanäle gepaddelt.

Zurück auf unserem Motorboot ging es dann auch leider schon zu unserem letzten Stopp. Ein kleines Familien-Restaurant auf der Insel An Binh in dem wir dann auch traditionell zu Mittag aßen. Es gab den einheimischen vietnamesischen Elefantenohrfisch, so wie Shrimps und natürlich auch Frühlingsrollen.
Um etwa 14Uhr ging es dann wieder Richtung Auto und zurück nach Ho Chi Minh City.

Jetzt aber wieder viel Spaß beim Bilder durchstöbern und habt einen entspannten Sonntag Abend.
xx, Janice

P.S. Hier ist der Link zu unserer Tour-Agentur. Vietnamdreams-Travel.de

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*